Ein Bett perfekt wie im Hotel – so geht’s!

bett machen

Ein Bett perfekt wie im Hotel – so geht’s!

Die drei wichtigsten Faktoren für ein gemütliches Bett sind Optik, Haptik und Hygiene.

Damit dein Bett einladend aussieht, stelle sicher, dass du mind. vier Kissen, farblich passende Bezüge und eine Tagesdecke hast.

5 Schritte zum perfekten Bett:

  1. Zwei große Federkissen (70×90) am Kopfende
  2. Zwei bis drei kleinere Kissen davor drapieren
  3. evt. noch ein kleineres (Zier)-kissen ganz vorne
  4. Bettdecke(n) etwas zurückklappen
  5. Tagesdecke größer als das Bett wählen und überwerfen
bett machen

Das Layering der Kissen ist das A und O

Federkissen wirken aufgrund ihres Volumens besonders kuschelig und geben dem harten Kopfteil (auch wenn du ein Polsterbett hast) einen weichen und geschmeidigen Look.

Zwei bis drei kleinere Kopfkissen davor platzieren, um den Gemütlichkeitsfaktor nochmal zu erhöhen.

Die kleineren Kissen können entweder in einer anderen Farbe als die großen sein oder aber du wählst sie im selben Farbton und dafür in einem anderen Stoff. Denn verschiedene Texturen bringen mehr Tiefe.

Was die Hygiene betrifft, sollte man seine Bettwäsche alle 2 Wochen heiß (mind. 60°) waschen. Das allein reicht allerdings noch nicht, um wirklich hygienisch zu schlafen.

Tägliches Ausschütteln der Bettwäsche ist wichtig für eine ausreichende Luftzirkulation und damit das Bett „atmen“ kann, empfiehlt es sich, die Bettdecke nicht komplett überzuwerfen, sondern nur bis zur Hälfte oder ein Drittel zurückzuklappen. 

Was hältst du von Tagesdecken? Kaschierst du damit gern deine Bettfalten oder stehst du zu deinen Falten? 😉

Ich freue mich auf deine Meinung in den Kommentaren!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Banner von Real Cookie Banner